Archiv für den Monat: September 2014

Das Rote Essen – eine Reise mit der Farbe Rot mit allen Sinnen

Während des Zinnobers Kunstvolklaufes in Hannover 2014 haben wir zu einer kleinen Geheimveranstaltung eingeladen, deren Existenz wir jetzt aufdecken dürfen. Ein auserwählter Kreis von Menschen durfte zu unserem roten Essen kommen. Gemeinsam mit meinem Atelierkollegen R.F.Myller stellten wir die Farbe Rot in den Mittelpunkt dieses unterhaltsamen Abends. Es gab eine Kunstinstallation, von der man rote Tomaten pflücken konnte und anhand des Geschmackes feststellen konnte, ob sie von einem eher rosafarbenen oder blutroten Hintergrund kam.

Es gab zu essen und zu trinken, natürlich nur rote Getränke und Speisen. Und viele alte und neue Informationen über die Farbe Rot – zum Beispiel wurden noch bis vor hundert Jahren männliche Säuglinge in rosa Kleidung gesteckt und die Mädchen in hellblau. Warum das heute anders ist, konnte man bei uns erfahren.

Anja Weiss begleitete den Abend mit einem Visuellen Protokoll auch Graphic Recording genannt. Statt vieler Worte hielt sie die kleinen und großen Dinge, die sich an diesem Abend im Atelier ereignet haben, auf einem schönen Bild fest.

Im nächsten Jahr zu Zinnober 2015 werden wir wieder zu einer Geheimveranstaltung einladen. Wer weiß, vielleicht sind Sie dann mit von Partie, wohin auch immer sie gehen mag.

Website Anja Weiss >>>
Website R.F. Myller >>>

Nachlese Zinnober 2014

Unsere Zinnober Ausstellung ist gestern zu ende gegangen. Es waren viele Besucher da und wir hatten viele interessante Gespräche. Die Ausstellung von meinem Atelierkollege R.F Myller “Kinder im Krieg” stieß auf viel Interesse, viele Besucher setzten sich mit diesem wichtigen Thema auseinander.

Ich habe Zinnober genutzt, um meinen neuesten Arbeiten vorzustellen, aufgebaute Gefäße, die rundum geschlossen sind und daher keinem Zweck mehr dienen können. Diese Objekte haben sich von ihrer zweckhaftigen Gegenständlichkeit gelöst, abstrahieren sich zu Plastiken und wandeln sich damit zu dreidimensionaler Malerei.

Unsere Kunstaktion “ein Quadratzentimeter Kunst” wurde von vielen Besuchern genutzt. Man konnte sich einen Quadratzentimeter aus einer gemeinsamen Arbeit von mir und R.F.Myller ausschneiden und diese Kunst mit nach Hause nehmen. das hat uns und unseren Besuchern sehr viel Spaß gemacht.

In der HAZ von heute ist ein schöner Artikel über unser Atelier erschienen, in der Online-Ausgabe gibt es zusätzlich noch einige Fotos zu sehen (von Insa Catherine Hagemann). Außerdem war ein Filmteam von h1 ca. 2 Stunden vor Ort, um einen Bericht über die Ausstellung “Kinder im Krieg” und unser Zinnober-Wochenende zu drehen. Dieser Bericht ist am morgigen Dienstag 09.09. um 18.45 zu sehen. In der Sendung “0511 TV lokal” auf h1. Also: nicht verpassen! Danach ist der Beitrag in der Mediathek von h1 und im Internet auf youtube zu sehen.