Durchdringungen

2012 habe ich mit der Grafikerin und Illustratorin Anja Weiss ein Kunstprojekt gestartet, das mit der zeichnerischen und malerischen Durchdringung spielt. Wir waren von der Idee fasziniert, was wohl passiert, wenn zwei Menschen an demselben Objekt malen und zeichnen.

Begonnen haben wir mit einer lebensgroßen  Zeichnung unserer Silhouette: Auf dem Boden liegend, zeichneten wir unsere Konturen auf ein großes Blatt Papier. Diese Konturen waren der Ausgangspunkt für die folgenden Malereien, die wir abwechselnd durchführten. Übermalungen, neue Farben, hinzufügen von Textfragmenten, abwechseln fügte jeder von uns dem Motiv weiter Fragmente hinzu oder deckte vorhergehende ab. Die Bilder waren fertig, als wir den den Eindruck hatten das der Prozess zum Stillstand gekommen war.

So sind drei großformatige Bilder entstanden, die wir anschließend digitalisierten. Aus diesem digitalen Material formten Anja Weiss und ich weitere Bilder, allerdings nicht mit Pinsel und Malstift, sondern am PC. Der Prozess des Austauschs blieb während des gesamtem Projektes erhalten, denn jeder von uns beiden war am entstehen und bearbeiten jedes Bildes beteiligt. In der Ausstellung 48 Stunden, im Oktober 2012, wurden die Arbeiten aus diesem Kunstprojekt das erste Mal gezeigt.

Website Anja Weiss >>>