Archiv für den Monat: Februar 2018

Ein Netzwerkbildworkshop mit den Freunden der Erziehungskunst Rudolf Steiners

Im November 2017 hatte ich das Vergnügen, einen Netzwerkbildworkshop mit den Freunden der Erziehungskunst Rudolf Steiners in Karlsruhe zu gestalten. Diese Organisation begleitet seit 1993 junge Menschen bei ihrem Freiwilligendienst im In- und Ausland und ermöglicht ihnen damit, vielfältige Erfahrungen zu sammeln und zu reifen. Das hat bereits viele tausend junge Menschen begeistert.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Karlsruher Büros der Freunde der Erziehungskunst Rudolfs Steiners wurden im Oktober 2017 aus zwei verschiedenen Standorten im neu errichteten Gebäude wieder unter einem Dach vereint. Da sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – auch durch die bisherige räumliche Distanz – nur oberflächlich kannten, gab der Netzwerkbild-Workshop die Gelegenheit, sich erst einmal besser kennen zu lernen. Mit ca. 70 Teilnehmenden war ein Großteil der Mitarbeiterschaft am Workshop beteiligt.

Das Thema des Netzwerkbildes war: „Was motiviert mich, bei den Freunden der Erziehungskunst Rudolfs Steiners zu arbeiten?“ Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es sehr hilfreich, sich in unterschiedlichen Kleingruppen über das verbindende Element ihrer Arbeit auszutauschen. Es war spannend zu sehen, wie offen miteinander kommuniziert wurde, um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.
In dem so entstandenen gemeinsamen Netzwerkbild werden alle Fliesen durch eine Spirale und geschwungene Linien miteinanderverbunden, die aufzeigen, dass alles immer in Entwicklung ist.

Nun verbindet das Netzwerkbild, das aus 70 Fliesen besteht, im Foyer des neuen Bürogebäudes nicht nur die drei Stockwerke, sondern symbolisiert auch die Gemeinschaft aller, die dort arbeiten.