Schlagwort-Archive: Baukeramik

Stadthaus-Bordüre in Hannover

Ein schönes altes Stadthaus in Hannover List wurde gerade grundlegend saniert. Dabei sollte das Treppenhaus im unteren Eingangsbereich ein besonderer Blickfang werden und für gute Laune sorgen.

Die Wahl fiel auf eine plastisch gebogene Bordüre, die wie ein Bild durchlaufend bemalt ist. Sie wertet die Wandfliesen optisch auf und bildet gleichzeitig den Abschluss der Fliesenfläche. So war es übrigens in vielen Häusern der Jahrhundertwende: die Treppenhäuser waren oft mit schönen Fliesen im Jugendstil ausgestattet, die den Treppenhäusern ein großzügigeres und mondänes Ambiente gaben. Ich freue mich, dass der Besitzer dieses Stadthauses in dieser Tradition steht aber gleichzeitig mit individuell bemalten Fliesen eine eigene Handschrift setzt.

Ausstellung Niedersächsischer Staatspreis für das gestaltende Handwerk

Der niedersächsische Staatspreis für das gestaltende Handwerk wird seit 1958 vergeben und hat seit dieser Zeit nichts von seiner Aktualität verloren. Alle zwei Jahre lädt das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung die gestaltenden Handwerker und Handwerkerinnen Niedersachsens ein, ihre Bewerbung abzugeben.

 

In der Ausstellung sind alle Exponate der Wettbewerbsteilnehmer und Teilnehmerinnen zu sehen. Insgesamt sind 52 Handwerkerinnen und Handwerker mit ihren Arbeiten aus den Bereichen Stein, Holz, Keramik, Gold und Silber, Textil, Metall, Glas, Leder, Ofenbau, Kosmetik, Augenoptik und Papier vertreten.

In der diesjährigen Ausstellung des niedersächsischen Staatspreises für das gestaltende Handwerk bin ich mit einer Arbeit vertreten, mit der “Wand”, einer modularen Wandgestaltung aus Keramik.

Eröffnung: Freitag, 25.01.2019 um 20.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 26.01.2019 bis 23.02.2019
Handwerksform Hannover, Berliner Allee 17, 30175 Hannover >>>
Einladung als PDF >>>

Kunstwerk im Kinderladen

Vor einigen Tagen ist eine Arbeit in einem Kinderladen in Hannover fertig geworden, ein Waschbecken mit Wandfliesen und Bordüre. Das Waschbecken ist handgedreht, auch die Fliesen und die Bordüre sind analog per Hand gearbeitet.

 

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kita wollten ein Handwaschbecken haben, das etwas höher als normalerweise angebracht ist. So ist es für die ganz kleinen Kinder zu hoch, um den ganzen Kinderladen unter Wasser zu setzen. Und um das Ganze noch etwas schöner für den Alltag zu machen, kam noch die Bordüre und ein Fliesenspiegel dazu.

Eine plastische Wandgestaltung aus Keramik

Zur Ausstellung Zinnober in Hannover habe ich eine neue  Arbeit aus Keramik vorgestellt, die “Wand”. Ein plastisches Wandrelief, dass aus quadratischen Kacheln besteht, die frei kombiniert werden können.

 

Einige der Kachelelemente verlassen ihre Form und geben dem Relief eine besondere Dynamik. Manche stehen auf dem Kopf und scheinen der Schwerkraft zu trotzen. Die unterschiedlichen Oberflächen, matt, glänzend oder Königsblau, tauchen die Oberflächen jedes mal in ein anderes Licht

Individuelles Waschbecken in rot

In diesem Bad kann man sich dem Waschbecken kaum entziehen. Es ist ein Blickfang in Rot. Aber trotzdem fügt es sich in das in Weiß und schwarz gehaltene Bad gut ein. Das Dekor ist in die rohe Glasur geritzt. Nach dem Brennen ergibt sich dann eine aufregende Oberflächenstruktur, die man gerne anfasst.

Das Waschbecken ist per Hand auf der Drehscheibe entstanden, daher konnte die Größe, Höhe und Form ganz nach den Wünschen der späteren Besitzer gestaltet werden. Ein wirklich individuelles Waschbecken, das es so kein zweites Mal gibt.

Ein neues Relief im Außenbereich des Wilhelm Gefeller Bildungszentrum

Am letzten Juni Wochenende 2014 veranstaltete das Wilhelm Gefeller Bildungszentrum  von der IGBCE eine Veranstaltung zum Thema “Wissenschaft macht Kultur”. Ich habe im Sommer bereits darüber berichtet >>> .

Das Relief, das die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieser Veranstaltung zusammen geschaffen haben, ist nun fertig gebrannt und bereits im Außenbereich an der neu gestalteten Freitreppe des Wilhelm Gefeller Bildungszentrums angebracht worden. Die 18 Reliefkacheln, die während des Workshops entstanden sind habe ich farbig behandelt und mit einem Rand versehen. Viele Besucher, die an den Veranstaltungen der IGBCE teilnehmen, erkennen ihre Kachel wieder und freuen sich, ihren Beitrag vom Sommer zu entdecken. Das Thema “Wissenschaft macht Kunst” ist so von Gewerkschaftsmitgliedern in Stein gemeißelt zu sehen.

Palmblätter aus Keramik in der Taunus Therme bei Frankfurt am Main

Die Taunus Therme ist ein Erlebnisbad in der Nähe von Frankfurt am Main. Die Therme wurde aufwändig umgebaut und vergrößert und ich bekam den Auftrag, für die vielen vorhandenen Säulen Keramikblätter in der Form von Palmblättern herzustellen. Die Keramikblätter waren teilweise sehr groß und wurden von mir im Gießverfahren hergestellt. Die Palmblätter aus Baukeramik werden unten durch ein vergoldetes Kapitell zusammengehalten, das ich auch hergestellt habe.

Solche baukeramischen Arbeiten werden von mir für alle möglichen Anwendungen herstellt. Da meine Arbeiten frostfest sind, können sie auch in Außenbereichen verwendet werden. Für die Keramik-Palmblätter habe ich Gießformen verwendet, um sie als Kleinserien herstellen zu können.

Die Keramik ist für den Saunabereich der Taunus Therme gut geeignet und passt farblich perfekt zu den neu gestalteten Räumen. Die vergoldeten Kapitelle aus Keramik verleihen den Säulen eine orientalische Optik.

Die Taunus Theme liegt in Bad Homburg, in der Nähe von Frankfurt am Main. Wenn Sie einmal dort vorbei kommen, besuchen Sie dieses schöne Erlebnisbad und lassen sich verwöhnen.